Das war einmal wieder etwas Neues. Der Männerchor des MGV „Germania“ Wettmar hat eine Kutschfahrt ins Wietzenbruch unternommen und damit die Sommerpause eingeläutet. Hoch auf dem gelben Wagen ging es morgens los.

Am Steuer des Traktors saß Heinrich Brenneke, die Gesamtorganisation lag in den Händen von Hans Ullrich Gebauer. Unterwegs gab es fachkundliche Beiträge von Gerhard Brenneke zu den Flurnamen und Natur- und Landschaftsschutzprojekten. Nicht weit vor dem Ziel wurde der Grill angeworfen. Da durften auch ein paar schöne Lieder, wie das neue „Wettmarer Lied“, nicht fehlen. Am 25. Juli geht es dann wieder weiter mit dem Probenbetrieb, gemeinsam mit dem MGV „Concordia“ Großburgwedel; denn das große Konzert mit dem Don Kosaken-Chor Serge Jaroff steht bereits kurz bevor.
mb

 

absingen wettmar 24 06 2017

Ein zufriedener Männerchor macht kurz Rast im Bruch. Foto: Heiner Bähre

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen