Die Laienspielgruppe

Bei den Dorfabenden traten zum ersten Mal auch Frauen aktiv beim Männergesangverein auf. Schließlich kann man Theaterstücke nicht nur mit männlichen Rollen spielen und die Männer wollten sich auch nicht als Frauen verkleiden.

Außerdem konnten nun auch Männer im Gesangverein aktiv werden, die gar nicht singen konnten. Es soll nicht unerwähnt bleiben, welches Stück beim ersten Dorfabend gespielt wurde und wer damals mitwirkte. Das Stück hieß „Stick un Stump“. Die Schauspieler waren Gerhard  Brenneke, Harald Friedrich, Renate Günther, Harald und Waltraud Seligmann.

Mittlerweile haben sich die Laienspieler als eine eigene Gruppe im Männergesangverein etabliert. Sie ist auf 17 Spieler angewachsen und bestreitet seit einigen Jahren inzwischen regelmäßig ausverkaufte Wochenenden mit plattdeutschen und hochdeutschen Sketchen. Es zeigt sich, dass trotz der vielen Angebote im Fernsehen das lebendige Spiel einen besonderen Reiz hat und eine Menge Menschen anzieht.

Nähere Informationen zu den Aktivitäten der Laienspielgruppe finden Sie auf deren eigener Homepage.

Hier ein paar Impressionen der Auftritte:

                   

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen